Gründung 

Im Juli 1921 brannte das Anwesen Hipp (heute Bresele) an der Straße zum Wieshof durch Blitzschlag vollständig ab. Hätte Zollhaus damals eine Feuerwehr gehabt , so wäre es durchaus möglich gewesen, das Wohnhaus zu erhalten. Aufgrund dieses Vorfalls gründeten die Zollhauser Bürger am 06.September 1921 die Freiwillige Feuerwehr Oberzollhaus, welche sofort aus 34 Wehrmännern bestand.
 

Sinn und Zweck 

Die FFW Oberzollhaus soll nicht nur Brandschäden verhindern, sondern ist auch für anderweitige Hilfestellung, wie z. B. bei Überschwemmungen jederzeit bereit. Das Engagement für die Allgemeinheit ist unter den Feuerwehrkameraden selbstverständlich, deshalb wird auch die Kameradschaft sehr gefördert, denn der Dienst zur Allgemeinheit soll letztendlich auch allen zusätzlich Spaß bereiten.

 

Finanzierung 

Zur Gründung musste für damalige Verhältnisse enorm viel Geld (damals 95.000,--DM) aufgebracht werden, um die Gerätschaften zu beschaffen und auch einen Stadel zu bauen. Als Einstand musste jedes Haus 1000,--DM und für jede Kuh 150,--DM entrichtet werden, somit wurde der Grundstock geschaffen. Ab dem Jahr 1946 wurden Anschaffungen über die Feuerschutzabgabe der Gemeinde finanziert. Nach Abschaffung der Feuerschutzabgabe wurde es jedoch immer schwieriger, den aktuellen Standart an Gerätschaften zu halten. Durch Eigeninitiative der FFW wurde eine Sammelaktion im Ort durchgeführt. Durch diese Aktion wurden Spenden und neue fördernde Mitglieder gewonnen, die nun auch zum Erhalt der FFW Oberzollhaus beitragen.
  

Feuerwehrhaus 

Im Jahr 1985 wurde in Gemeinschaft mit dem Schützenverein ein eigenes Vereinshaus gebaut. Das Feuerwehrhaus/Schützenheim war zum damaligen Zeitpunkt weit und breit vorbildlich. Die unzähligen Arbeitsstunden wurden durch die Mitglieder der beiden Vereine unentgeltlich geleistet. Nur durch dieses Engagement konnte dieses Projekt verwirklicht werden. Die Zuschüsse der verschiedenen Träger öffentlicher Belange wurden zur Deckung der Baukosten verwendet.
 

Fahnenweihe

Zur Tradition gehört es einfach, dass ein Verein bzw. eine Wehr zu festlichen Anlässen mit einer entsprechenden Fahne ausrückt. Dies veranlasste die Mitglieder der FFW Oberzollhaus im Jahre 1990 zur Anschaffung einer eigenen Vereinsfahne. Diese wurde wiederum durch Spenden der eigenen Mitglieder finanziert. Im Rahmen eines 4-tägigen Festzeltbetriebes wurde die Fahne als Höhepunkt der Feierlichkeiten eingeweiht.